Denkmalpflege

In der Denkmalpflege stehen Bauherren oft vor komplexen Herausforderungen. Bei Jehle Architekten verstehen wir diese Komplexität und bieten massgeschneiderte Lösungen, die den Wert Ihres historischen Gebäudes bewahren und gleichzeitig moderne Anforderungen erfüllen. Unser Ansatz vereint Fachwissen mit Feingefühl gegenüber den behördlichen Anforderungen, um Ihre Projekte in der Kern- oder Landwirtschaftszone erfolgreich zu realisieren. Mit Machbarkeitsstudien, sorgfältigen Baueingaben und strategischen Zeitplänen navigieren wir Sie sicher durch den Prozess, stärken das Vertrauen in eine erfolgreiche Umsetzung und sichern den Zukunftswert Ihrer Liegenschaft.

Kernzone
Bauen in Kernzonen, insbesondere in Gebieten mit Bauten aus dem Denkmalpflege-Inventar, stellt Bauherren vor komplexe Herausforderungen. Bei Jehle Architekten verstehen wir, dass die Bauvorschriften in jeder Gemeinde unterschiedlich und für Laien oft schwer zu durchschauen sind. Unser Ziel ist es, den optimalen Wert und die Nutzung Ihrer Liegenschaft zu erhalten, während wir ebenfalls den Denkmalschutz würdigen.

Wir sind besonders erfahren in der Bewältigung von Herausforderungen wie den erhöhten Anforderungen an das Ortsbild, einschliesslich Ästhetik, Einordnung und denkmalpflegerischer Werte.

Landwirtschaftszone
Das Bauen ausserhalb der Bauzone, besonders in Landwirtschaftszonen, erfordert eine detaillierte individuelle Prüfung, da das Baugesetz in diesen Bereichen Interpretationsspielraum lässt. Dies betrifft oft Liegenschaften, die auch im Denkmalpflege-Inventar erfasst sind. Jehle Architekten spezialisiert sich darauf, durch Machbarkeitsstudien und Baueingaben die Möglichkeiten für Ihr Projekt zu prüfen – sei es eine Erweiterung um 30%, die Schaffung zusätzlichen Wohnraums oder die Beurteilung der Bewahrung der Identität Ihrer Liegenschaft.

Bauernhaus Kachelofen Denkmalpflege
Planungsvorhaben in Kernzonen ist sehr komplex und schwierig. Jehle Architekten kann hier helfen
Zeichnung einer Fassade, eines denkmalgeschützten Gebäudes durch Jehle Architekten
Bauernhaus Stube Denkmalpflege
Bauernhaus renoviert Zürcher Oberland Denkmalpflege

Inventar Denkmalpflege
Wenn ein Haus im kommunalen oder kantonalen Denkmalpflege-Inventar steht, kann dieses Inventar oftmals veraltet oder unvollständig sein, was eine tiefergehende Beurteilung für bauliche Vorhaben erschwert. Um die gesamte Schutzwürdigkeit eines Objekts abzuklären, ist ein Provokationsverfahren (Schutzabklärung bei der Gemeinde) notwendig, bei dem ein vollständiges Gutachten erstellt wird. Dieser Prozess kann jedoch sehr langwierig sein und ist nicht immer sinnvoll. Jehle Architekten bietet die Möglichkeit, eine grobe Einschätzung der Schutzwürdigkeit ohne ein behördliches Verfahren durchzuführen, um eine erste Orientierung zu bieten.

Gutachten Denkmalpflege
Bei komplexeren Umbauten oder Renovationen an inventarisierten Objekten ist oft ein detailliertes Gutachten erforderlich, das im Rahmen eines Provokationsverfahrens erstellt wird. Jehle Architekten besitzt die Expertise, solche Gutachten zu erstellen, um die Schutzwürdigkeit und die denkmalpflegerischen Aspekte umfassend zu beurteilen. Anfragen für die Erstellung dieser Gutachten müssen jedoch in der Regel über die zuständige Gemeinde eingereicht werden.

Unsere Werte
Unsere Arbeit bei Jehle Architekten ist geprägt von einer tiefen Wertschätzung für denkmalpflegerische Werte. Wir verstehen uns als Vermittler zwischen den Ansätzen der Denkmalpflege und den Bedürfnissen der Bauherren. Unsere Philosophie beruht auf der Bewahrung der historischen Substanz und der harmonischen Kombination von Neuem mit Altem. Dieser Ansatz ermöglicht es gleichzeitig den Wert der Liegenschaft zu steigern, sowie auch die historische Identität des Gebäudes für die Zukunft zu bewahren.

Feuerstelle eines denkmalgeschützten Gebäudes, welches von Jehle Architekten geplant wurde